Welche Möglichkeiten gibt es derzeit für die Therapie des Grünen Stars (Glaukom)?

Stacks Image 605696

Was spricht für die minimalinvasive Glaukom-Therapie mit dem SLT-Laser?


Stacks Image 605698

Die SLT (selektive Lasertrabekuloplastik) ist heute Standard in der minimalinvasiven Glaukom-Therapie. Die SLT ist eine einfache und komplikationsarme Methode, um das Offenwinkelglaukom und die okuläre Hypertension zu behandeln. Sie wirkt bei 75% der Augen, am besten bei pigmentiertem Kammerwinkel. Die Behandlung sollte nach 1,5 Jahren wiederholt werden. Die zweite Behandlung wirkt länger als die erste Behandlung.*

*) zitiert nach Ophthalmology Times Europe, Dec. 2019 Prof. Gus Gazzard, Moorfields Eye Hospital, London

Stacks Image 50639

Über ein Kontaktglas werden grüne Laserimpulse in den Abflusskanal des Kammerwassers appliziert. Das Augeninnere wird nicht beeinflußt.

Stacks Image 605655

Das SLT-Laser-Verfahren (Kaltlaser) hat sich seit über 20 Jahren zur Senkung des Augeninnendrucks bewährt und wirkt wie ein zusätzlicher drucksenkender Augentropfen. Sie kann wiederholt angewendet werden. Wir führen sie in unserer Praxis durch. Dauer 1-2 Minuten pro Auge.

Eine gute Nachricht:

Die SLT wird von allen Krankenkassen bezahlt.

Stacks Image 52243

Die SLT ist eine schmerzlose Lasertherapie zur Drucksenkung bei erhöhtem Augeninnendruck. In den USA wird sie als Ersttherapie vor Anwendung von Augentropfen angewendet. Sie eignet sich sowohl als Erstbehandlung als auch als Zusatztherapie bei einem bereits medikamentös behandelten Glaukom (Grüner Star). Bei der SLT (Selektive Laser-Trabekuloplastik) werden im Trabekelmaschenwerk des Kammerwinkels durch ein Spiegel-Kontaktglas etwa 50 nicht-thermische Laserherde appliziert. Das grüne Licht des Lasers stimuliert Zellen und bewirkt eine natürliche, biologische Heilantwort in den pigmentierten melaninhaltigen Zellen (leuchtende Areale im Animationsbild):

Stacks Image 605692