Videoskiaskopie bei Kleinkindern


Vorbereitung / Mitbringen

Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn das Kind vorher gegessen/ getrunken hat oder gestillt wurde und auf dem Schoss der Mutter oder des Vaters sitzt.

Kosten

Eine Videoskiaskopie ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Sie kostet 20,00 €.

Tendenz Behandlungszeit

  • mittel (5-10 Min.)

Beschreibung



Die Videoskiaskopie wurde für die Augenvorsorge ab etwa dem 6. Monat (Amblyopiescreening) entwickelt. Das Gerät misst die Refraktion beider Augen über unsichtbares Infrarotlicht durch die Pupillen beider Augen simultan und medikamentös unbeeinflusst aus einem Meter Entfernung zum Kind und bestimmt quantitativ die Symmetrie der Augenstellung (besteht echtes oder scheinbares Schielen?). Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn das Kind vorher getrunken hat oder gestillt wurde und auf dem Schoss der Mutter oder des Vaters sitzt.



Ergebnisse der Videoskiaskopie


Ergebnisse:
• Refraktion (Sphäre, Zylinder und Achse)
• Symmetrie der Hornhautreflexe (Anzeichen von Schielen?)
• Pupillendurchmesser und Pupillendistanz
• besteht eine Linsentrübung (Grauer Star?)

Die Messwerte entsprechen den Ergebnissen einer Skiaskopie in enger Pupille, wie sie vom Berufsverband der Augenärzte (BVA) als Bestandteil einer Augenvorsorgeuntersuchung zugelassen ist. Die Messung kann nötigenfalls auch in Cycloplegie (mit Tropfen) durchgeführt werden, wenn die Pupille zu eng ist.